Reiseinformationen - Cholera: Lebensverhältnisse


Cholera: Lebensverhältnisse

Quelle: http://www.scholastic.com

Seit dem 15.10.2010 erkrankten in Haiti mehr als 380.000 Menschen an Cholera. Von diesen wurden über die Hälfte stationär behandelt, etwa 6.000 Patienten verstarben. Im Juli 2011 war wieder ein Anstieg der Fallzahlen zu verzeichnen. Es wurde täglich über etwa 1.000 Neuinfektionen berichtet (Promed 26.07.).

Labordiagnostisch nachgewiesen wurde der Erregerstamm Vibrio cholerae El Tor O1. Diese Variante unterscheidet sich erheblich von den Choleraerregern, die in Lateinamerika und Ostafrika vorkommen, ist aber fast identisch mit einem Choleraerreger, der in Südasien zirkuliert. Sehr wahrscheinlich wurde der Cholera-Erreger von einem nepalesischen Mitglied des UN-Hilfsteams nach Haiti importiert (Chin 2011).

Innerhalb weniger Wochen breitete sich die Epidemie wie ein Flächenbrand aus. Die hygienischen Versorgungsbedingungen der Bevölkerung waren desolat und die organisatorisch für die Bewältigung der Katastrophe Verantwortlichen offenbar überfordert.

Die Betroffenen reagierten verzweifelt und stellten die Frage nach den Schuldigen.

Weiter

MG, HEF, S, 21.02.2012



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de