Reiseinformationen - Erkrankt: Atemwege


Atemwegserkrankungen

Atemwegserkrankungen unterschiedlicher Ursachen sind relativ häufige Reisekomplikationen. Sie entwicklen sich leichter  bei Vorerkrankungen, wie chronische Bronchitis, Asthma, geschwächtes Immunsystem u.a. und bei Rauchern. Bei Langstreckenflügen ist die Luft sehr trocken leicht zu Reizungen der Atemwege führen kann. Im Gastland wirkt sich dann die Art der Nutzung von Klimaanlagen (Wechsel zwischen kalter Innen- und heißer Außentemperatur) und Staub- und Smogbelastungen und trockene Witterungsverhältnisse (Harmatan u.a.) aus.

Bei Personen ohne vorbestehende Lungenerkrankung oder bei Rauchern entwickeln sich zunächst "banale" Entzündungen der oberen Atemwege wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit. Seltener kommt es zu wirklich schweren Erkrankungen der Lunge, die jedoch je nach Erregerart auch den "Kerngesunden" bei Erregerkontakt betreffen können.
 

Bei Reisenden sehr seltene Atemwegsinfektionen

 Mehr

RMZ, 26.08.2011



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de