Reiseinformationen - Gift: Skorpione und Spinnen


Skorpione und Spinnen
 

Skorpione
Als Faustregel gilt: Je kleiner, desto gefährlicher sind sie.
In Europa gibt es lediglich in Ländern des Mittelmeerraumes, vor allem in Südfrankreich und Spanien, Skorpionarten, deren Stich zumindest schmerzhaft ist. Ein ernstes Gesundheitsrisiko durch Skorpione besteht in Mexiko, Brasilien, Tunesien, Algerien, Marokko, Libyen.
Symptome:

Behandlung: symptomatisch durch einen Arzt.

Bildquelle: Irina Klein

Spinnen
Für sie gilt es eher umgekehrt: Je größer sie sind, desto stärker ausgeprägt sind die Beißwerkzeuge, mit denen sie die menschliche Haut durchdringen können. In Europa gibt es nur zwei Spinnenarten, die für den Menschen unangenehm bis gefährlich sein können. Die Feuchtgebiete liebende Dornfingerspinne, der man sehr selten begegnet, und die Schwarze Witwe.                                                                    
Verbreitung:

Symptome:


Quelle:

 

RMZ, 24.10.2012



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de