Fachinformationen - Influenza Infektion: Vogelgrippe (Avian Flu)


Vogelgrippe (aviäre Influenza, Geflügelpest) beim Menschen

Bildquelle: BNI / BW

Erreger:

Verbreitung:

Infektionsweg:

Inkubationszeit:

Symptomatik:

Diagnostik:

Differentialdiagnose:

Therapie:

Prophylaxe:

Immunität:

Gesetzliche Regelungen:

Dynamik der weltweiten Verbreitung 2003-2011

Aktuelle Meldedaten

Impfstrategie bei Geflügel

In einer Studie in Vaccine wird über verschiedene genetische Entwicklungen hochpathogener H5N1 Vogelgrippeviren in Ländern mit unterschiedlicher Impfstrategie berichtet. Veränderungen der Genstruktur traten schneller auf in Ländern, die Massenimpfungen in den Geflügelbeständen durchführten (Ägypten, Indonesien), als in denen, die das nicht taten (Nigeria, Türkei, Thailand) (Giovanni 2011)

Die Beurteilung der Ergebnisse ist schwierig, da in den sehr unterschiedlichen Ländern auch diverse andere Faktoren (Art der Tierhaltung, Tierdichte, Hygiene, ...) eine Rolle gespielt haben können. Impfungen hatten sich offenbar zuvor in Italien, Vietnam und Hong Kong bewährt, und sie bleiben auch nach Ansicht der Autoren im Prinzip ein wirksames Mittel, um die Verbreitung von Vogelgrippe einzudämmen. Wenn Massenimpfungen allerdings nicht konsequent oder lückenhaft ausgeführt werden, ist es offenbar möglich, dass Virusstämme mit genetischen Veränderungen eine größe Verbreitungschance erhalten.

Sollte man über Nicht-Impfung-Strategien nachdenken? Zur Klärung dieser Frage bietet sich unter den Aspekten tierischer und menschlicher Erkrankungen, Kosten und Nutzen Bangladesh an. Bangladesh ist ein von Vogelgrippe besonders stark betroffenes Land. Von März 2007 bis September 2011 wurden 519 Ausbrüche bei Geflügel registriert. Allerdings traten hier nur drei menschliche Fälle auf und keiner der Patienten verstarb. (Ahmed 2011)

Weiter


Vogelgrippe (H7N) in China (Stand 01. April 2014)

Aktueller Stand


Infektionsweg

Inkubationszeit

Symptomatik

Diagnostik

Therapie

Prophylaxe

Immunität

Gesetzliche Regelungen



 

HEF, MG, 01.04.2014



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de