Fachinformationen - Ross River


Ross River Virus

Erreger:

Alphavirus (RNA), 1959 erstmal in Mücken und 1979 bei Menschen in Queensland nachgewiesen

Verbreitung:

Infektionsweg:
Übertragung meist zwischen Januar bis Mai durch Culex- und Aedes-Mücken, überwiegend im Westen und Nordwesten Australiens.
Natürliche Wirte sind Kangouroos, Wallabies, Opossums,Fledermäuse u.a. Wildtiere (Nager). In Australien werden jährlich 4-5.000 Fälle gemeldet (70% aller Arbovirosen).

Inkubationszeit:
7-10 Tage

Symptomatik:
Häufig asymptomatische Verläufe. Häufigste Beschwerden, die denen des Chikungunyfiebers ähneln: Arthtralgien, die sechs bis 12 Monate anhalten können ("Epidemische Polyarthritis"), Hautausschlag, Erschöpfung ohne Fieber. Keine Todesfälle berichtet.

Diagnostik:
Serolgie, PCR, Kreuzreaktion mit anderen Alphaviren

Differentialdiagnose:
Barmah Forest-Virus, Chikungunya-Virus

Therapie:
Symptomatisch

Prophylaxe:
Mückenschutz

Immunität:
Es entsteht eine dauerhafte Immunität.

Gesetzliche Regelungen:
Keine

 

HEF, 02.09.2013



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de