Reiseinformationen - Lymphatische-Filariosis


Lymphatische Filariose (Elephantiasis)

Aedesmücken (Tigermücke)
Bildquelle: Prof. Garms, BNI

Erreger: Fadenwürmer Wucheria bancrofti, Brugia malayi, Brugia timori


Verbreitung: Wucheria bancrofti: Zentral- und Südamerika, Afrika und SO-Asien
Brugia malayi: SO-Asien, China
Brugia timori: SO-Indonesien


Infektionsweg: Die Erreger werden durch verschiedene Mückenarten (Culex, Anopheles und Aedes) übertragen.


Zeitraum von Infektion bis Krankheit: Erste entzündliche Reaktionen treten meist nach Monaten auf.


Krankheitszeichen: Fieberhafte Entzündung der Lymphknoten. Entzündungen der Lymphgefäße. Lymphstauungen mit Anschwellen der Gliedmaßen. Auch Atemwegssymptome sind möglich.


Labornachweis: Nachweis der Mikrofilarien im Blut. Antikörpernachweis.


Behandlung: Behandlung mit Antiwurmmitteln (Anthelmintika), ggf. chirurgische Sanierung


Vorbeugung, Immunität: Vermeiden von Mückenstichen

 

Weitere Artikel

RMZ, 29.08.2012



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de