Reiseinformationen - Lepra


Lepra (Aussatz, Hansen`s Erkrankung)

Erreger: Mycobacterium leprae
Verbreitung: Ländliche Gebiete Ostasiens, tropisches Afrika und Südamerika. Weltweit leiden heutzutage etwa 1 Millionen Menschen an den Folgen einer Lepra.
Infektionsweg: Die Infektiosität des Erregers ist gering. Der genaue Übertragungsweg ist noch nicht bekannt. Langfristiger enger Kontakt mit unbehandelten Leprakranken scheint eine wesentliche Rolle zu spielen.
Zeitraum von Infektion bis Krankheit: Monate bis viele Jahre
Krankheitszeichen: Vorwiegend Befall der Haut, Nerven und Augen. Es kann zu einem Verlust der Schmerzempfindlichkeit, zu Verkümmerung der Muskeln und zu Deformitäten kommen. Je nach vorliegender Verlaufsform der Lepra können auch zum Teil geschwürige Knotenbildungen im Bereich der Nasen- und Rachenschleimhaut sowie im Bereich anderer Körperareale auftreten.
Labornachweis: Mikroskopischer Nachweis der Erreger in Haut- oder Nervenbiopsien betroffener Areale, Färbung nach Ziehl-Neelsen.
Behandlung: Kombinations-Therapie, z.B. mit Dapson, Rifampicin und Clofazimin.
Vorbeugung, Immunität: Eine spezifische Schutzimpfung gegen Lepra existiert nicht.

RMZ, 17.01.2012



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de