Reiseinformationen - Histoplasmose


Histoplasmose

Erreger: Hefepilzartiger Erreger: Histoplasma capsulatum
Verbreitung: Vereinzelt in den USA (mittlerer Westen), Zentral- und Südamerika, Karibik, Afrika, Indonesien, Australien, selten auch in Europa. Im Erdreich in der Nähe von alten Geflügelställen, Fledermaushöhlen, verrottenden Bäumen findet sich der Erreger gehäuft.
Infektionsweg: Einatmen von Erregersporen. Besonders nach Bauaktivitäten oder Feldarbeit in belasteten Arealen.
Zeitraum von Infektion bis Krankheit: 1 bis 3 Wochen
Krankheitszeichen: Fieber, Husten; ein Befall innerer Organe (Lunge, Leber, Nebenniere etc.) und des Zentralnervensystems ist möglich. Je nach Erregeruntertyp steht mitunter auch ein Befall der Haut und Knochen im Vordergrund.
Labornachweis: Direkter Erregernachweis ist durch Anzucht und Mikroskopie.
Molekularbiologischer Erregernachweis (PCR) möglich.
Behandlung: Bei Befall der Lunge oder anderer Organe Behandlung mit Antimykotika, zum Beispiel Itraconazol.
Vorbeugung, Immunität: Bei Immungesunden lang anhaltende Immunität nach Infektion. Bei Immunschwäche sind Reaktivierungen oder Neuinfektionen möglich.

MG, 25.06.2009



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de