Reiseinformationen - Fleckfieber


Fleckfieber (Epidemisches Fleckfieber, Typhus exanthematicus, epidemischer Läusetyphus, Brill-Zinsser disease)

Bildquelle: Denis Zimmer

Erreger: Rickettsia prowazekii, ein äußerst kleiner in Zellen lebender Mikroorganismus
Verbreitung: Übertragung vor allem bei schlechten hygienischen Verhältnissen und sehr engem Zusammenleben (früher vor allem in Kriegszeiten). Heute Vorkommen vor allem in kühleren Höhenlagen der Tropen (Zentral- und Ostafrika, Zentral- und Südamerika, Asien). Nach Deutschland importierte Fälle sind extrem selten.
Infektionsweg: Übertragung erfolgt durch Läuse. Die Erreger werden von den Läusen während des Saugaktes mit dem Kot abgegeben, bzw. werden bei Verletzung der Läuse freigesetzt und über kleine Hautläsionen in den menschlichen Organismus eingerieben. Eine Ansteckung ist auch durch Inhalation von verunreinigtem Staub möglich.
Zeitraum von Infektion bis Krankheit: 1 – 2 Wochen
Krankheitszeichen: Abrupt einsetzende starke Kopf- und Gliederschmerzen und hohes Fieber. Meist kommt es am 4.-6. Krankheitstag zu einem Hautausschlag. Als Komplikationen können Gehirnentzündung (Enzephalitis) und Herzmuskelentzündung auftreten.
Labornachweis: Anhand der klinischen Krankheitszeichen. Außerdem Nachweis spezifischer Antikörper.
Behandlung: durch Antibiotika
Vorbeugung, Immunität: Läusebekämpfung und Verbesserung der hygienischen Bedingungen.

 

MG, 30.08.2012



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de