Reiseinformationen - Venen, Gerinnung, Thrombose


Venen und Gerinnung

Bei allen Reisearten, ob Flug, Bus, Zug, kann das Risiko einer Thrombose erhöht sein. Dieses Risiko ist von Person zu person sehr unterschiedlich.

Auf der Basis einer Analyse von 14 Studien wurde geschätzt, dass Reisen mit einem etwa dreifach erhöhten Thromboserisiko verbunden sind, und dieses Risiko steigt um 18% pro zwei Stunden Reisezeit (Chandra 2009). Diese Ergebnisse decken sich in etwa mit den Beobachtungen anderer Studien, die ebenfalls eine Zunahme des Risikos bei Flugreisen beobachteten und zusätzlich einen Zusammenhang mit der Häufigkeit der Reisen beobachteten (Kuipers 2007). 

Direkte Ursachen für die Entwicklung von Blutgerinnseln ist u.a. eine Verlangsamung oder Behinderung des Blutflusses, durch:

Ein Aussetzen der Muskelpumpe in den Beinen durch langes Liegen oder Sitzen (unter beengten Bedingungen) führt zur Hemmung der Rückflussgeschwindigkeit des Blutes in den Venen. Die starke Lufttrockenheit auf Langstreckenflügen bzw. eine verminderte Trinkmenge, um eventuelle Toilettengänge zu vermeiden, kann durch Flüssigkeitsverluste zur Eindickung des Blutes führen und zusätzlich gefährden. Kaffee, Tee und Alkohol können Wasser aus dem Körper schwemmen und sollten daher während des Fluges gemieden werden. Wichtig ist vor allem eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und Verzicht auf Alkohol. Wiederholtes Aufstehen, Herumgehen und rhythmisches Anspannen und Lockerlassen der Beinmuskulatur beugt (neben individuell angepassten Reisestrümpfen) einer Thrombose vor.

 

So beugen Sie Stauungsproblemen vor:

Weiter

 

HEF, 20.08.2012



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de