Reiseinformationen - Bakterien: Kommunikation


Soziales Networking unter Bakterien

Bakterien können miteinander kommunizieren. Vor über dreißig Jahren kamen Wissenschaftler erstmals zu dieser - damals recht überraschenden - Erkenntnis. Es brauchte Jahrzehnte bis das Thema in größerem Umfang von der wissenschaftlichen Gemeinschaft aufgegriffen wurde. Die Verständigung der Bakterien erfolgt über chemische Signalstoffe und kann sogar genutzt werden, um „Gruppenaktivitäten“ wie die Bildung von Biofilmen zu koordinieren. Diese Art der Kommunikation unter Bakterien wird als „Quorum sensing“ bezeichnet. Wenn Quorum sensing-Moleküle innerhalb einer Gruppe von Bakterien eine bestimmte Konzentration erreichen, so führt dies zu einer Reaktion der Gesamtheit. Diese Reaktion kann zum Beispiel in der Bildung von Leuchtstoffen bestehen. Dies ist sehr gut bei dem Mikroorganismus Aliivibrio fischeri (früher: Vibrio fischeri) untersucht. Insgesamt ermöglichen solche Reaktionen der Bakterienpopulation als Ganzes auf bestimmte Umwelteinflüsse zu reagieren, in einer Weise, die weit über das hinaus geht, was dem einzelnen Bakterium ansonsten möglich wäre.

Weiter

 

MG, 03.08.2012



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de