Reiseinformationen - Medikamente: Qualität von Therapiestudien


Qualitätskriterien für Malaria-Therapiestudien

Gelegentlich halten selbst Studien, die in renommierten Fachzeitschriften erschienen, einer kritischen Überprüfung nicht stand. Eine solche kritische Auseinandersetzung findet sich in einer 2011 veröffentlichten Arbeit von Karim F. Hirji und Zulfigarali G. Premji in der Zeitschrift „Trials“. Stein des Anstoßes ist eine von Melba Gomes im Jahr 2009 im Lancet veröffentlichte Untersuchung zur Malariatherapie in Entwicklungsländern. Kinder in abgelegenen Regionen, also ohne Zugang zu sofortiger ärztlicher Versorgung, erhielten im Falle von Malariaverdacht Artesunate-Zäpfchen in der Hoffnung, dass sich so die gefürchteten Komplikationen der Erkrankung zumindest bei einem Teil der Kinder verhindern ließen. In den Fällen, in denen den Kindern keine Tabletten verabreicht werden konnten (bzw. sie diese wieder erbrachen) erhielten sie entweder ein Artesunate- oder ein Placebo-Zäpfchen. ...

Weiter

 

SN, 03.01.2012



Drucken

Zur Website www.gesundes-reisen.de